Montag

Mirror, mirror, on the wall






Es ist tatsächlich passiert. Ich war mal wieder in der Uni. Und das auch noch am Wochenende. Unfassbar. In der Nacht, bevor diese Bilder entstanden, verzichtete ich aus Versehen auf meinen geliebten Schlaf, was man meinem Gesicht eventuell etwas anmerkt. Aber ich finde es passt zur Klo-Atmosphäre. Mein Outfit trug ich zu diesem Zeitpunkt bereits seit über 24h. Es roch vielleicht etwas streng nach Zigaretten-Qualm, Single Malt und Knoblauch (Frühstück: Falafel-Dürüm), aber trotzdem fühlte ich mich wohl darin. "Wenn das nicht mal ein Grund für einen Outfit-Post ist!", sagte ich mir und zückte das iPhone. 

Pullover: Monki
Kleid: Monki
Schuhe: Marc O'Polo
Ketten: DIY
Letzte Maniküre: zu lange her




Kommentare:

  1. Sie zeigt es immer ganz stolz allen (:

    Dankeschön! :)

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank. (:

    Also, für die Nägel hab ich einen schwarzen Untergrund lackiert, und dann auf ein Taschentuch silbernen Nagellack gepinselt. Mit dem hab ich dann auf die Nägel getupft. Und so hab ich das mit jeder Farbe gemacht - von den hellsten zu den dunkelsten. Aber immer nur stellenweise, damit nicht alle Farben übereinander sind. Und zum Schluss kannst du - wenn du willst - noch einen Glitzernagellack drüberlackieren. (:

    Ist eigentlich ganz einfach, nur ein wenig zeitaufwendig, da man nach jeder Schicht ein bisschen warten muss, bis es trocken ist.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen